Erhalte mit CRM eine 360-Grad-Sicht auf dein kleines Unternehmen

Erhalte mit CRM eine 360-Grad-Sicht auf dein kleines Unternehmen

Die eine Killerfunktion, die das CRM-System vollständig untermauert, ist seine Fähigkeit, Unternehmen, kleinen wie großen, einen Kontext zu geben. Die Vorstellung einer 360-Grad-Sicht auf dein Unternehmen mit CRM ist sicherlich verlockend. Es trieft vor dem Versprechen eines besseren Verständnisses, einer verbesserten Kundenbindung und mehr Umsatz. Aber hält Customer Relationship Management einer genauen Prüfung stand? Oder ist es nur ein übertriebener Hype?

Was du in diesem Artikel lernen kannst

  • Warum ein 360-Grad-CRM-Überblick wichtig ist
  • Warum der Kontext wichtig ist
  • Die wichtigsten Erkenntnisse
  • Wie du KI (Künstliche Intelligenz) nutzen kannst
  • Wie man mit CRM anfängt

Warum ein 360-Grad-Blick der beste ist

Wenn du eine CRM-Implementierung in Erwägung ziehst, ist es wichtig zu wissen, was du von dieser Maßnahme erwartest. Zu den wichtigsten Vorteilen, die du als Inhaber eines kleinen Unternehmens erhältst, gehören:

  • Bessere Qualität der Daten, mit denen du arbeiten kannst
  • Standardisierte Prozesse und Automatisierung von zeitaufwendigen Routineaufgaben
  • Mehr Zeit für Mitarbeiter, um mit Kunden zu sprechen
  • Bessere Zusammenarbeit in deinem Unternehmen und besseres Teamwork
  • Deutlich verbesserte Customer Experience
  • Optimierte Geschäftsprozesse

Trotz der unbestreitbaren Vorteile von CRM kämpfen viele kleine Unternehmen weiterhin mit einem nicht ganz perfekten manuellen System.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem 360-Grad-CRM für kleine Unternehmen

Argumentiere für CRM

Aus historischen Gründen neigen Systeme und Prozesse in kleinen Unternehmen dazu, sich zu entwickeln, anstatt vom ersten Tag an minutiös geplant zu sein. In der Regel arbeiten kleine Unternehmen mit manuellen Systemen, die mehrere Apps und Plattformen umfassen. Dies mag zwar für eine gewisse Zeit gut funktionieren, aber du wirst bald eine kritische Masse erreichen, bei der es einfach nicht mehr funktioniert.

Wenn deine Kunden über mehrere E-Mail-Postfächer, Tabellenkalkulationen und verschiedene inkompatible Drittanbieter-Apps verteilt sind, wird das niemals effizient sein. Das macht das Leben schwer, und du lässt mit ziemlicher Sicherheit Gelegenheiten durch deine Hände gleiten. Das liegt zu einem großen Teil daran, dass du und dein Team in getrennten Informationssilos arbeiten. Das macht es extrem schwierig, das Gesamtbild zu erfassen und die Daten zu verstehen.

Schätzungen zufolge verlieren kleine Unternehmen aufgrund von Kundenabwanderung mehr als 5 Millionen Dollar pro Jahr. Daher ist es wichtig, dass alle Entscheidungsträger an Bord sind, um deine CRM-Pläne zu unterstützen. Schließlich musst du deinen Plan mit harten Daten untermauern, die belegen, wie eine einzige, einheitliche Plattform deinem Unternehmen zugute kommen wird.

Warum der CRM-Kontext wichtig ist

In der heutigen, extrem wettbewerbsorientierten Geschäftswelt ist es unerlässlich, Zugang zu einer Helikopteransicht deines Unternehmens zu haben. Wenn es um CRM geht, solltest du jedoch strategisch planen, aber taktisch handeln. Dies wirft mehrere Fragen auf: Sollen Daten aus Marketing, Vertrieb und Kundenservice in deinem CRM-System gespeichert werden? Solltest du eine kontextbezogene Kundensicht über alle drei gleichzeitig implementieren?

Die Antwort auf beide Fragen erfolgt wahrscheinlich nicht direkt. Zunächst solltest du herausfinden, wo die meisten deiner Schmerzpunkte existieren. Der nächste Schritt besteht darin, herauszufinden, wo CRM den größten positiven Einfluss auf deine Mitarbeiter haben wird. Sobald du dies in einer Abteilung festgestellt hast, kannst du CRM auf andere Bereiche deines Unternehmens ausweiten.

Wie du KI nutzen kannst

Künstliche Intelligenz hält Einzug in CRM-Systeme, und das sollte sie auch. Um dein Unternehmen zukunftssicher zu machen, ist es unerlässlich, mit der neuesten Technologie Schritt zu halten – und wahrscheinlich nirgends so sehr wie bei CRM. Heute verschafft die KI-Technologie CRM-Anwendern einen entscheidenden Geschäftsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Die Integration von KI-Tools in das Customer Relationship Management-System hat den Anwendern geholfen:

  • Entdecke einzigartige Einblicke in dein Geschäft
  • Spare Zeit
  • Erhalte genaue Prognosen
  • Triff fundiertere Geschäftsentscheidungen und mehr

Was sind also die wichtigsten KI-Vorteile für kleine Unternehmen?

Bessere Einblicke – Selbst bei unvollständigen oder begrenzten Daten kann KI besser als jeder Mensch Trends und Muster erkennen. Einige KI-Tools greifen auch auf externe Datenquellen zu, um Faktoren zu berücksichtigen, die in deinen Daten nicht enthalten sind. Das Ergebnis ist, dass KI bessere Vorhersagen macht, die es dir ermöglichen, bessere datengestützte Entscheidungen zu treffen und deine Aufmerksamkeit auf vorrangige Bereiche deines Unternehmens zu konzentrieren.

Intelligenter arbeiten – Die präzisen Prognosen, die durch KI ermöglicht werden, bedeuten, dass du bessere Entscheidungen treffen kannst, die deine Verkaufschancen maximieren.

Sammel Erkenntnisse, nicht Daten – Die vollständige historische Aufzeichnung jedes Kunden ermöglicht es KI, genaue Vorhersagen über sein zukünftiges Verhalten zu treffen.

Fokus finden – KI kann deinem Vertriebsteam dabei helfen, scharf fokussiert zu bleiben, indem sie die Verkaufschancen mit der höchsten Konversionswahrscheinlichkeit und der besten Anpassung zu deinem Produkt oder Service aufzeigt. Dieser KI-gestützte Einblick stellt sicher, dass du und dein Team sich auf das Ziel konzentrieren und eure Zeit optimal nutzen.

Wie man mit CRM anfängt

Tun ist immer besser als reden, wenn es um neue Systeme und Technologien geht. Wenn du ein Kleinunternehmer bist und dich mit der Idee von CRM-Systemen nicht auskennst, bist du gut beraten, zunächst kostenlose Testversionen auszuprobieren. Dabei handelt es sich um unverbindliche Demo-Konten, die dir einen wichtigen Einblick in die CRM-Plattform geben. In der Regel dauern die kostenlosen Testversionen mindestens 14 Tage oder länger. Dies sollte genug Zeit sein, um die Plattform zu beurteilen und zu bewerten.

Für kleine Unternehmen ist die beste Lösung zweifellos ein cloudbasiertes CRM-System. Diese sind vollständig online-basiert, so dass kein technischer Input von dir erforderlich ist. Außerdem ist das Cloud-CRM-System relativ kostengünstig, da es pro Benutzer und Stufe abgerechnet wird, für die du dich bei der Anmeldung entscheidest. Ein Cloud-CRM-System ist nicht nur einfach zu implementieren und benutzerfreundlich, sondern wächst auch mit den sich ändernden Anforderungen deines Unternehmens. Wenn du mehr Benutzer oder Funktionen hinzufügen möchtest, musst du lediglich das Abonnementpaket wechseln.

Fazit

Wie im Leben ist auch im Geschäftsleben der Kontext alles. Kleine Unternehmen sind da keine Ausnahme. Aber die gute Nachricht ist, dass das 360-Grad-CRM, das du benötigst, leichter zu erreichen ist, als du vielleicht denkst. Kontaktiere uns noch heute. Wir sind Cloud-CRM-Experten, die darauf spezialisiert sind, kleinen Unternehmen zu helfen, den optimalen Nutzen aus CRM zu ziehen.

Artikel | Artikel
Sep 25, 2021

Team Samdock

More from this category: