Was ist cloudbasiertes CRM und warum ist es besser als Inhouse-CRM?

Was ist cloudbasiertes CRM und warum ist es besser als Inhouse-CRM?

Wenn du dich nach CRM-Lösungen umsiehst, wird dir mit Sicherheit oft der Begriff “cloudbasiertes CRM” über den Weg laufen. Aber was genau soll das nun sein? Ebenso stellt sich die Frage, was dabei der Unterschied zwischen einem cloudbasierten CRM und einer CRM Software (Inhouse) ist. In diesem Artikel werden wir dir nicht nur diese Fragen beantworten, sondern zudem aufzeigen, weshalb du dich für eine cloudbasiertes CRM entscheiden solltest.

Was du aus diesem Artikel lernen kannst

  • Was genau ist Cloud-CRM
  • Die Vorteile von Cloud-CRM
  • Vergleich von cloudbasiertem CRM und Inhouse-Lösungen
  • 7 Gründe, weshalb Cloud-CRM die beste Wahl für kleine Unternehmen darstellt
  • Der Start mit einem cloudbasierten CRM

Was genau ist nun cloudbasiertes CRM?

Cloud-CRM bedeutet, dass all deine Daten und die Software selbst online vom CRM-Anbieter gehostet werden. So kannst du als Geschäftskunde, nur mithilfe einer Internetverbindung und einen Webbrowser unkompliziert auf alle relevanten Daten, die du gerade benötigst, zugreifen. Cloud-CRM wird außerdem des öfteren auch als SaaS (Software as a Service) bezeichnet und ist ebenfalls unter dem Begriff Online- oder Web-CRM bekannt.

Ein cloudbasiertes CRM unterscheidet sich grundlegend von Inhouse-Lösungen. Letzteres, die ursprüngliche Form eines CRMs, wird dabei direkt vor Ort auf den Servern des Unternehmens installiert. Dies mag zunächst vermutlich nach der einfacheren Lösung klingen, birgt allerdings erhebliche Nachteile. Insbesondere für kleinere Unternehmen.

Was sind die Vorteile von Cloud-CRM?

Es gibt einige technische sowie preisliche Vorteile, mit der ein cloudbasiertes CRM überzeugen kann. Werfen wir nun einmal einen Blick darauf, was genau ein solches System zu bieten hat:

  • Geringere Kosten
  • Benutzerfreundlichkeit und bessere Zusammenarbeit im Team
  • Integrationen
  • Datensicherheit

Vergleich Cloud-CRM vs Inhouse-Lösungen

cloudbasiertes CRM

  • Alle Daten sind online gesichert
  • Du zahlst einen festgesetzten Preis
  • Kein zusätzlicher Wartungsaufwand
  • Es sind keine Updates oder Backups erforderlich
  • Benutzer können von überall und mit beliebigen Geräten auf das System zugreifen
  • Niedrigere Kosten, da der Anbieter durch das Hosting mehrerer Kunden erhebliche Einsparungen erzielen kann
  • Die Zahlung erfolgt monatlich oder vierteljährlich und du kannst jederzeit kündigen

Inhouse-CRM

  • Du benötigst einen lokalen Server vor Ort
  • Hohe Anfangsinvestition durch den Kauf der Server und laufende Betriebskosten
  • Du allein bist für die Serversoftware und die Wartung verantwortlich
  • Alle Updates und Backups liegen in deiner Verantwortung
  • Du musst die entsprechenden Zugriffsrechte gewähren und spezifische Sicherheitsmaßnahmen einrichten, damit deine Mitarbeiter auch außerhalb des Büros auf das System zugreifen können
  • Es fallen höherer Kosten an, da du viel Geld für die gesamte Server-Hardware bezahlen musst
  • Zahlung beträchtlicher Einführungskosten und vertragliche Bindung

Für kleine Unternehmen liegt die Entscheidung klar auf der Hand. Bei der Wahl zwischen diesen beiden Möglichkeiten, geht ein cloudbasiertes CRM-System als klarer Sieger hervor. 

7 Gründe, weshalb Cloud-CRM die beste Wahl für kleine Unternehmen darstellt

Eine CRM-Software direkt vor Ort zu organisieren klingt zwar so, als hättest du mehr Kontrolle über sämtliche Daten deines Unternehmens, allerdings gibt es hierbei einige erhebliche Nachteile. Diese Nachteile beziehen sich auf Anschaffungskosten, laufende Kosten sowie Sicherheitsbedenken. 

Im direkten Vergleich erweist sich die Nutzung der Cloud vor allem für kleine Unternehmen als deutlich sinnvoller. Das liegt grundsätzlich daran, dass die meisten kleineren Unternehmen nicht über die benötigten Ressourcen und Kenntnisse verfügen, die für die Einrichtung, die Wartung und den Betrieb einer Software vor Ort erforderlich sind.

So stellt sich nun die Frage, warum Cloud-CRM überhaupt ein absoluter Muss für kleine Unternehmen ist.

Einfache Installation

Die meisten Cloud-basierten CRMs sind kinderleicht einzurichten und schnell für die eigentliche Nutzung bereitgestellt. Dabei sind die CRMs größtenteils browserbasiert, wodurch du dich ganz einfach, wie bei jeder herkömmlichen Website, einloggen kannst. Nur in einigen Ausnahmefällen erfordert es einen simplen Download um mit der Nutzung des CRMs beginnen zu können. 

Einfacher Zugang

Kleine Unternehmen müssen besonders flexibel sein, da oftmals auch viel Arbeitszeit außerhalb des Büros verbracht wird. Eine Cloud ermöglicht es dir, auch unterwegs problemlos auf deine CRM-Datenbank zuzugreifen. Hierfür benötigst du ledigliche eine funktionierende Interneverbindung.

Niedriger Preis

Ein cloudbasiertes CRM ist eine deutlich günstigere Lösung als der Kauf einer traditionellen CRM-Software. Zudem eignet sich das klassische CRM weniger für kleine Unternehmen, da für dieses zusätzliches Personal im IT-Bereich nötig wäre, welches die damit verbundenen Aufgaben übernimmt. Im Gegensatz dazu, schließt du mit dem cloudbasierten CRM ein Abonnement ab, bei welchem sämtliche Backend-Vorgänge vom CRM-Anbieter selbst übernommen werden. So muss sich dein kleines Unternehmen nicht mit technischen Problemen herumschlagen, sondern kann sich auf das wesentliche Geschäft konzentrieren. 

Verbesserte Zusammenarbeit im Unternehmen

Du kannst alle Daten in einer zentralen Datenbank speichern, wodurch die Mitarbeiter bei Bedarf problemlos auf die benötigten Kundendaten zugreifen und diese abrufen können.

So sind die Mitarbeiter nicht mehr auf die intern zur Verfügung stehenden Informationen ihrer Abteilung beschränkt, sondern erhalten einen abteilungsübergreifenden Einblick. Dies erleichtert die Koordination und Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen erheblich. Zusätzlich vereinfacht der Zugriff auf Echtzeit-Informationen die Geschäftsabläufe zwischen Marketing, Vertrieb und Kundenservice enorm. Dadurch ist es für dich einfacher, strategisch kluge Entscheidungen zu treffen und diese entsprechend umzusetzen. Auch der Kunde profitiert daraus, da hierdurch auch die Kundenerfahrung und -zufriedenheit deutlich verbessert wird.

Skalierbarkeit

Ein Cloud-CRM reagiert flexibler auf ein steigendes Unternehmenswachstum als eine herkömmliche CRM-Lösung. Erwartet dein Unternehmen ein starkes Wachstum oder einen unerwarteten Rückgang, kann je nach Situation ein cloudbasiertes CRM-System entweder hochgefahren oder auch gedrosselt werden und so dementsprechend angepasst werden. Diesbezüglich kannst du ganz einfach das jeweilige Abonnement deines cloudbasierten CRMs umändern.

Lückenlose Integration

Bei der Entwicklung von Cloud-CRM wurde berücksichtigt, dass Unternehmen für ihre tägliche Arbeit eine Vielzahl von Apps und Tools verwenden müssen. Daher wurden Cloud-CRMs so konzipiert, dass diese Apps sich einfach und unkompliziert in das System integrieren lassen. So kannst du alle Tools, die dein Unternehmen für die alltäglichen Arbeitsabläufe benötigt, miteinander verknüpfen. Sowohl E-Mail, KI-Tools, Produktivitätssoftwares als auch andere Online-Office-Tools, die du speziell in deinem Unternehmen benötigst, kannst du ohne Weiteres integrieren.

Datensicherheit

Die Datensicherheit stellt einen äußerst wichtigen Aspekt dar, welcher unter keinen Umständen vernachlässigt werden sollte. Einige Cloud-CRMs wie auch Samdock, verfügen über eine Reihe an integrierten Sicherheits- und Datenschutz-Tools, um die Sicherung der sensiblen Kundendaten deines Unternehmens gewährleisten zu können. Ebenso werden regelmäßige Backups deiner Daten genauso wie Offsite-Backups durchgeführt. Alles erfolgt hierbei auf der Grundlage der DSGVO-Verordnung der Europäischen Union.

Der Einstieg in ein cloudbasiertes CRM

Solltest du dir nun die Idee einer ortsabhängigen CRM-Lösung aus den Kopf geschlagen haben, kannst du dich ab jetzt nach einer cloudbasierten CRM Alternative umsehen. Denn hierdurch wird es möglich das Kundenbeziehungsmanagement auch in deinem Unternehmen bestmöglich zu gestalten. .

Fazit

Kommt es bei kleinen Unternehmen zum Vergleich von Cloud-CRM mit Inhouse-Lösungen, dann geht dabei das Cloud-CRM als klarer Sieger hervor. Mit dem Einzug eines cloudbasierten CRM und einer High-Speed-Internetverbindung gibt es also auch für kleine Unternehmen keine Grenzen mehr. Überzeuge dich am besten selbst und melde dich noch heute für unsere kostenlose Testversion an. 

Artikel | Artikel
Okt 22, 2021

Team Samdock

More from this category: