5 CRM-Hacks, die deine Vertriebsteams brauchen, um mehr Geschäfte abzuschließen

5 CRM-Hacks, die deine Vertriebsteams brauchen, um mehr Geschäfte abzuschließen

Was die Top-Verkäufer auszeichnet, ist die Art und Weise, wie sie CRM nutzen. Wenn du ein Customer Relationship Management-System nicht in vollem Umfang nutzt, schließt du zweifelsohne nicht so schnell ab, wie du es könntest. Du hast vielleicht zwei eingeschaltete Vertriebsmitarbeiter, die hervorragende Arbeit leisten. Wenn aber einer von ihnen ständig im Rückstand ist, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass sie das CRM-System nicht gleichermaßen nutzen. Was sind also die echten Hacks für die Vertriebspipeline, um mehr Geschäfte schneller abzuschließen?

Was du in diesem Artikel lernen kannst

  • Warum Vertriebsteams im Sales Funnel aufgehalten werden
  • 5 heiße CRM-Hacks, um Geschäfte schneller abzuschließen
  • Wie ein kleines Unternehmen sie anwenden kann
  • Warum Zeitersparnis gleichbedeutend mit mehr Produktivität ist
  • Wie man mit CRM anfängt

Was verursacht Blockaden in der Vertriebspipeline?

Die meisten Vertriebsmitarbeiter sind laser ähnlich darauf fokussiert, den Preis zu gewinnen. Dies geht jedoch oft auf Kosten der nicht vollständigen Nutzung aller CRM-Tools, die ihnen zur Verfügung stehen. Jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, hat einen Standard-Vertriebsprozess, dem es folgt. Oft beinhaltet dieser Prozess jedoch zum Beispiel eine Menge sich wiederholender und zeitaufwendiger Aufgaben. Dies sind Aufgaben, die Verkäufer fürchten, da diese ihre Verkaufszeit auffressen. Aber das muss nicht sein.

Verwaltungsaufgaben, der Fluch des Lebens des Vertriebsteams, können durch CRM-Systeme automatisiert werden, so dass ihnen mehr Zeit für den Verkauf bleibt.

5 heiße CRM-Hacks, um mehr Verkäufe schneller abzuschließen

Hier sind jedoch 5 großartige CRM-Produktivitätshacks, die du und dein Vertriebsteam nutzen können, um mehr Abschlüsse zu erzielen.

Fülle deine Pipeline automatisch mit neuen Abschlüssen

Vertriebsteams leben von Abschlüssen, aber nicht von den damit verbundenen Verwaltungsaufgaben. Leider geht ihr Drang, zuzuschlagen, solange der Interessent heiß ist, manchmal auf Kosten der Erinnerung an die Aktualisierung von Informationen. CRM kann hier helfen, indem es den Prozess der Geschäftserstellung automatisiert. Auf diese Weise reduzierst du die Anzahl der Aufgaben, stellst aber auch sicher, dass keine Folgeaktionen vergessen werden. Die Automatisierung nimmt dir die manuelle Plackerei bei der Konvertierung von Leads in Kontakte und bei der Erstellung von Geschäften für jeden einzelnen ab. Da diese Details erledigt sind, können du und dein Team sich auf die Gespräche mit den Leads in der Pipeline konzentrieren.

Indem du Deals direkt in die Pipeline aufnimmst, sobald sie qualifiziert sind, erhältst du ein viel klareres Bild, einschließlich:

  • Erwartete Abschlussdaten
  • Wahrscheinlichkeit des Abschlusses
  • Umsatzprognosen, et cetera.

So kannst du deine Gelegenheiten – und deine Zeit – viel besser verwalten.

Schneller zu Abschlüssen kommen

Eine typische Vertriebsabteilung ist ein hektischer Ort. Der Tag ist geprägt von einer endlosen Reihe von E-Mails, Telefonaten, Meetings und Demos. Da bleibt oft nur wenig Zeit für die Aktualisierung und Weiterentwicklung von Geschäften.

Auch dies ist eine weitere Aufgabe, bei der CRM die Last abnehmen kann. Du kannst intelligenter arbeiten, indem du das CRM einen automatisierten Workflow auslösen lässt, wenn ein Vertreter eine Aufgabe erledigt hat. Angenommen, du markierst eine Demo-Aufgabe als abgeschlossen, dann kann das CRM die nächsten Schritte auslösen und eine neue Aufgabe für dich generieren, um mit dem Lead nachzufassen und das Geschäft abzuschließen.

Verbessere Zusammenarbeit und Produktivität

Der Abschluss eines Geschäfts erfordert oft die Zusammenarbeit zwischen Teammitgliedern und anderen Abteilungen, wie beispielsweise der Finanzabteilung oder dem Rechtsteam. Die Zusammenarbeit zwischen den Teams kann schwierig und zeitaufwendig sein und die Entscheidungsfindung und Produktivität beeinträchtigen. Die Zusammenarbeit ist für den Abschluss von Geschäften unerlässlich, aber sie muss nicht mühsam sein. CRM verfügt über Instant-Messaging- und Kollaborations-Tools, die den gesamten Prozess schneller und schmerzfreier machen.

Dateien speichern

Laut InsightSquared verbringt der durchschnittliche Vertriebsmitarbeiter mehr als sechs Stunden pro Woche mit der Suche nach Dokumenten, die er an potenzielle Kunden schicken möchte. Ja, sechs ganze Stunden. Wenn die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes drängt, willst du alle Dokumente sofort zur Hand haben. Mit einem CRM-System hat jeder Benutzer einen Speicherplatz, um Dokumente aufzubewahren und freizugeben. Von hier aus können die Dokumente mit anderen Teammitgliedern geteilt oder an E-Mails oder Akten angehängt werden. Praktischerweise sind die meisten CRMs mit Google Drive, Dropbox und anderen Cloud-Speicheranbietern kompatibel.

Geschäfte priorisieren

Anstatt sich auf das Muskelgedächtnis oder die Jedi-Macht zu verlassen, kannst du mit der visuellen CRM-Pipeline sofort sehen, wo du deine Kräfte einsetzen solltest. Du siehst schnell, welche Geschäfte deine Aufmerksamkeit benötigen und setzt deine Zeit optimal ein.

Wenn deine Geschäfte von der allgemeinen Pipeline überlagert werden, kannst du das CRM-System nutzen, um sie zu segmentieren und deine aktiven Geschäfte in den Vordergrund zu stellen. Du kannst die Geschäfte auch nach Stadium anzeigen, ihren Wert ermitteln und Engpässe beheben. Wenn du dir Geschäfte auf diese Weise ansiehst, erhältst du auch Hinweise darauf, was du als nächstes tun solltest.

Warum weniger Zeit = mehr Produktivität

Grundlegend für jedes Bestreben, die Vertriebsleistung zu verbessern, sind Effizienzsteigerungen. Du kannst mehr Effizienz durch zwei Dinge erreichen:

  • Verkürzung des Verkaufszyklus
  • Erhöhung der Verkaufsgeschwindigkeit

Und das erreichst du, indem du alle Werkzeuge, die dir iin deinem CRM-System zur Verfügung stehen, voll ausschöpfst. Denke daran, dass CRM mehr ist als Kontakt- und Datensatzmanagement; sein seltsamerweise unbesungenes Attribut ist die Automatisierung. Und es ist diese Automatisierungsfähigkeit, die den menschlichen Eingriff in die Verwaltungsaufgaben mit einer Machete zerschlägt. Indem du den Menschen beim Versenden von E-Mails und Eingeben von Kontaktdaten aus dem Spiel lässt, gewinnst du viel Zeit, die du anderweitig besser nutzen kannst.

Wie man mit CRM anfängt

Dass du ein kleines Unternehmen bist, ist kein Hinderungsgrund, die Vorteile von CRM voll auszuschöpfen. Zunächst musst du jedoch die richtige Art von System auswählen. Im Fall von kleinen Unternehmen ist dies ein cloud-basiertes CRM-System. Diese sind erschwinglich, einfach zu implementieren und können mit minimalem Aufwand an die sich ändernden Anforderungen deines Unternehmens angepasst werden.

Um Zeit zu sparen (hier gibt es ein Artikel dazu), solltest du deine Recherche auf Cloud-CRM-Anbieter beschränken, da deren Angebot bei weitem die beste Option für kleine Unternehmen ist.

Fazit

Die Verkürzung deiner Vertriebszyklen und die Steigerung der Produktivität sind entscheidend für den Abschluss von Geschäften. Das gilt auch für die Nutzung des vollen Potenzials von CRM. Kontaktiere uns noch heute. Wir sind die Cloud-CRM-Spezialisten für kleine Unternehmen und helfen dir, das Beste aus deinem System herauszuholen.

Artikel | Artikel
Sep 25, 2021

Team Samdock

More from this category: