Wie CRM dir helfen kann, deine E-Mail-Marketing zu optimieren

Wie CRM dir helfen kann, deine E-Mail-Marketing zu optimieren

Manche mögen sagen, dass E-Mail-Marketing ausgedient hat und in den Ruhestand geschickt werden sollte. Branchenexperten sind jedoch anderer Meinung. Sie gehen von einem anhaltenden Wachstum aus und prognostizieren einen Umsatz von über 27 Milliarden US-Dollar im Jahr 2026. Die Bedeutung von E-Mail-Marketing hat keineswegs abgenommen, im Gegenteil.

Tatsächlich produzieren die Entwickler von E-Mail-Marketing-Software immer ausgefeiltere Lösungen für Drip-E-Mail-Kampagnen und transaktionale E-Mails. CRM ist also der natürliche Verbündete des E-Mail-Marketers. Aber wie kann das Hinzufügen einer weiteren Ebene hilfreich sein?

Was du in diesem Artikel lernen kannst

  • Wo CRM in das E-Mail-Marketing-Puzzle passt   
  • Wie deine aktuelle Lösung dich unter Wert verkauft  
  • Warum du CRM für dein E-Mail-Marketing nutzen solltest   
  • Wie CRM Konversionen fördern kann   
  • Erste Schritte mit CRM   

Wo CRM ins E-Mail-Marketing passt

CRM, auch bekannt als Customer Relationship Management, ist eine natürliche Ergänzung zum E-Mail-Marketing. Die beiden passen hervorragend zusammen, denn mit CRM kannst du:

  • Daten sammeln   
  • Daten systematisieren und segmentieren   
  • Dein Messaging optimieren   
  • Deinen Kundenstamm analysieren   
  • Apps von Drittanbietern für Drip-Kampagnen und so weiter integrieren und mehr

Zusammen mit den bewährten Eigenschaften von CRM in Bezug auf die Kundenkonvertierung ergibt sich daraus ein ganz schönes Paket. Die meisten CRM-Systeme verfügen über eine integrierte E-Mail-Funktionalität, aber die Integration mit den Apps, die du bereits verwendest, macht CRM so vielseitig.

Deine aktuellen E-Mail-Marketing-Anwendungen sind schlecht

Die brutale Wahrheit ist, dass die vorhandenen E-Mail-Marketing-Tools nicht die besten sind. Sie sind nicht besonders kompatibel und sie beinhalten eine Masse von Vor- und Nachteilen und Kompromissen. Und trotzdem hast du immer noch deine bewährten Lieblinge. Es gibt aber auch einen etwas anderen Weg, den man einschlagen kann.

Man kann argumentieren, dass CRM-E-Mail-Marketing per se nicht so nuanciert ist wie ein spezialisiertes E-Mail-System. Aber das ignoriert bequemerweise die Tatsache, dass CRM mit all deinen Top-E-Mail-Apps integriert werden kann. Es ist diese Integration, die CRM seinen erheblichen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Während andere Systeme eigenständig sind, erweitert CRM die Funktionalität deines gesamten E-Mail-Marketings exponentiell. Es ist ein echtes Mehr-als-die-Summe-aus-einem-Teil-Angebot.

Warum du CRM im E-Mail-Marketing einsetzen solltest

CRM umfasst mehrere Vorteile für den E-Mail-Marketer. Aber lass uns einen Blick auf die primären Vorteile werfen, wenn du E-Mail-Marketing und CRM miteinander verbindest.

  • 360-Grad-Übersicht: Mit CRM kannst du genau auf den Punkt bringen, was für dein Unternehmen     wirklich wichtig ist. Ob Kontakte, Kommunikation, Sales Funnel oder Pipelines, du kannst in Echtzeit sehen, was passiert.
       
  • Vertrieb: Der Grad an Feinheiten, den du aus den Kundendaten herausholen kannst, ist hervorragend. CRM gibt dir eine dringend benötigte zusätzliche Dimension für deinen Verkauf.
       
  • Zeitersparnis: Durch die Automatisierung von Geschäftsprozessen erzielst du erhebliche Zeit- und Effizienzeinsparungen. Es wird allgemein angenommen, dass du durch den Einsatz von CRM 90 Minuten pro Tag einsparen kannst. Über eine Arbeitswoche gerechnet, entspricht das fast einem ganzen Tag. Das ist wertvolle Zeit, die du für umsatzfördernde Aufgaben einsetzen kannst.
       
  • Segmentierung: Mit CRM kannst du Kunden und Kontakte auf eine Vielzahl von Arten segmentieren. Das bedeutet, dass du dein Marketing optimieren kannst, um zielgerichtete Kampagnen zu erstellen. Die Segmentierung ermöglicht es dir außerdem, die Kommunikation und dein Angebot an einzelne Kunden zu personalisieren. Außerdem steigerst du den Umsatz und baust gute Beziehungen zu deinen Kunden auf.

Wie CRM Konversionen fördert

Im Geschäftsleben ist es manchmal schwierig, einen klaren Blick auf den vor uns liegenden Weg zu bekommen. CRM bietet dir jedoch die 20:20-Geschäftsvision, um dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Besseres Zeitmanagement

Eines deiner wertvollsten Güter ist Zeit. Vergeude sie also nicht mit Aktivitäten, die nicht zählen werden. Oder, noch schlimmer, für Aufgaben, die jemand anderes bereits erledigt hat. Einen Zeitplan zu haben und sich nach Möglichkeit daran zu halten, ist der erste Schritt. Das CRM-System lässt sich mit Google Calendar, Outlook und allen anderen gängigen Kalender- und Terminplanungs-Apps integrieren. Es gibt keinen Grund, eine Aufgabe zu vergessen oder einen Folgeanruf zu verpassen.

Aufgaben- und Auftragsmanagement

Mit CRM behältst du die Kontrolle, indem du die notwendigen Einblicke und das Management bereitstellst, um sicherzugehen, dass alle heißen Leads in zahlende Kunden umgewandelt werden.

Inhalt

Versäume nicht, CRM zu nutzen, um Killer-Content zur Lead-Generierung zu erstellen und zu verfolgen. Lead-Magnet-Inhalte sind eine große Sache für das E-Mail-Marketing, daher ist eine einzige Plattform für das Brainstorming und Testen von A/B-Inhalten sehr willkommen. Dank der CRM-Segmentierungsfähigkeiten kannst du dein Messaging an einem Beispielpublikum testen. Das Feedback gibt Aufschluss darüber, ob du dein personalisiertes Messaging weiter bearbeiten musst.

Entfernte Teams

Wenn du Remote-Mitarbeiter beschäftigst, ist CRM eine hervorragende Möglichkeit, diese auf dem Laufenden und produktiv zu halten.

Erste Schritte mit CRM

Okay, du bist ein E-Mail-Marketer. Du magst es nicht, auf Antworten und Feedback zu warten.

Die gute Nachricht über CRM ist, dass du direkt mit einer kostenlosen Testversion einsteigen kannst. Du gehst keine Verpflichtung ein, indem du eine Testfahrt machst. Du kannst ohne Risiko mit dem System des Anbieters “spielen”, um zu beurteilen, ob es für dein Unternehmen geeignet ist. Tun ist ja bekanntlich besser als sagen. Frage daher bei Gesprächen mit CRM-Anbietern immer nach einer kostenlosen Testversion.

Um die Optionen einzugrenzen, sollten E-Mail-Marketer und kleine Unternehmen jedoch ihr Augenmerk auf cloud-basiertes CRM richten. Diese Systeme sind wesentlich günstiger in der Implementierung und im Betrieb. Außerdem lassen sie sich schnell skalieren, um den sich ändernden Geschäftsanforderungen gerecht zu werden.

Fazit

Beim E-Mail-Marketing ging es schon immer darum, viele Teller auf einmal zu drehen. Manche mögen darin schwelgen, aber es ist nicht immer die beste Nutzung deiner Zeit.

Im Gegensatz dazu fasst CRM alle deine Kampagnen an einem Ort zusammen. Du kannst sofort sehen, wie deine Kampagnen ankommen. Du hast auf einen Blick den Überblick, was in Echtzeit passiert. Wer antwortet und wer nicht. Die Informationen, die du aus den CRM-Berichten ableitest, können dann deine nächsten Schritte bestimmen. Ohne CRM, das dein E-Mail-Marketing steuert, hast du dich wahrscheinlich schon oft dabei ertappt, wie du Zickzack gefahren bist, obwohl du eigentlich Zack fahren solltest. Um dein E-Mail-Marketing stählern in den Griff zu bekommen, ist CRM die Lösung, der man sich zuwendet.

Artikel | Artikel
Sep 25, 2021

Team Samdock

More from this category: