Brauchen kleine Unternehmen tatsächlich ein CRM-System?

Brauchen kleine Unternehmen tatsächlich ein CRM-System?

Eine relevantere Frage könnte lauten, wie du das richtige CRM für dein kleines Unternehmen auswählen kannst. CRM ist bekannt dafür, das Spiel zu verändern. Viele kleine Unternehmen sind sich dessen bereits bewusst, zögern aber, diesen scheinbar kühnen Schritt zu wagen. In diesem Artikel untersuchen wir, wie CRM kleinen Unternehmen helfen kann, zu wachsen.

Was du in diesem Artikel lernen kannst

  • Worum es sich bei CRM handelt
  • Wie kleine Unternehmen von CRM profitieren können
  • Die CRM-Herausforderungen für kleine Unternehmen
  • Wie du CRM in deinem kleinen Unternehmen einführst
  • Wie man mit CRM anfängt

Worum geht es also bei CRM?

Zunächst einmal steht es für Kundenbeziehungsmanagement. Du musst wissen, dass es zwei verschiedene Aspekte von CRM gibt. Der erste davon ist die Funktion. Das Kundenbeziehungsmanagement umfasst nicht nur die Kunden. Es umfasst auch:

  • Interessenten
  • Leads
  • Mitarbeiter
  • Markenbefürworter
  • E-Mail-Abonnenten
  • Lieferanten, Partner und Anbieter
  • jeder, der eine Verbindung zu deinem Unternehmen hat.

Die Idee hinter CRM ist, dass es alle deine Interaktionen in den Fokus rückt. Es hilft dir als Inhaber eines kleinen Unternehmens, alle deine Beziehungen zu pflegen. Dies geschieht, indem es jede Kommunikation aufzeichnet, einschließlich:

  • Telefonanrufe
  • E-Mail
  • Verhandlungen
  • Verkäufe
  • Live-Chat
  • und mehr

Der andere Aspekt von CRM sind die von dir verwendeten Tools. Im Wesentlichen handelt es sich bei CRM um eine benutzerfreundliche Datenbank, die als zentraler Knotenpunkt für alle deine Geschäftsvorgänge dient.

Wenn dein Vertriebsteam beispielsweise mehr als hundert Anrufe pro Woche tätigt, protokolliert CRM die Anrufe und ermöglicht die Speicherung wichtiger Details zu jedem Anruf. Außerdem können die Mitarbeiter sehen, wo sich ein Interessent im Sales Funnel befindet und was zuvor besprochen wurde.

Die CRM-Vorteile für kleine Unternehmen

Es gibt viele CRM-Vorteile für kleine Unternehmen. Vielleicht möchtest du zum Beispiel einen neuen Markt erschließen und mehr Mitarbeiter einstellen. Oder dein Ziel ist, produktiver und rentabler zu werden. CRM kann dir helfen, deine Ziele zu erreichen. Im Folgenden findest du einige der alltäglichen Dinge, bei denen CRM dir helfen kann:

  • Sich jeden Tag auf die richtigen Prioritäten zu konzentrieren
  • Personalisierung jeder Interaktion
  • Klügere, besser informierte Geschäftsentscheidungen treffen
  • Ergreifen von Chancen

Schauen wir uns die einzelnen Punkte etwas genauer an.

Fokus

Wissen deine Vertriebsmitarbeiter genau, was sie jeden Tag tun müssen, sobald sie morgens ankommen? Wenn die Vertriebsmitarbeiter nicht wissen, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten sollen, um einen Verkauf abzuschließen, werden sie sich höchstwahrscheinlich auf ihr Bauchgefühl verlassen.

Mit einem CRM-System kennen du und dein Vertriebsteam genau die wärmsten Leads und gehen denjenigen nach, die am ehesten Fortschritte machen werden.

Personalisierung

Kleine Unternehmen sind größeren Konkurrenten gegenüber im Vorteil, wenn es darum geht, eine persönliche Note zu vermitteln. Angesichts der Anzahl von Kontakten, die ein Vertriebsmitarbeiter täglich hat (nach manchen Schätzungen über 94), ist es jedoch nahezu unmöglich, sich die feinen Details jedes einzelnen Kontakts zu merken.

Mit einem CRM-System hat der Vertriebsmitarbeiter ein komplettes Bild jedes Kontakts zur Hand, einschließlich der Kaufhistorie und aller früheren Mitteilungen.

Klügere, besser informierte Geschäftsentscheidungen

Anhand der Geschäftseinblicke, die du mit einem CRM-System gewinnen kannst, lassen sich leicht Trends erkennen. Darüber hinaus kannst du Probleme erkennen, die gelöst werden müssen, oder Chancen, die du nutzen kannst. Diese Informationen kannst du auf vielfältige Weise nutzen, beispielsweise zur Optimierung deiner Marketingkampagnen.

Ergreifen von Chancen

Hast du schon einmal einen großen Neukunden verpasst, weil du abgelenkt warst und die Gelegenheit verstreichen ließt? Mit einem CRM sind alle Beteiligten auf dem Laufenden und werden an Folgeaktionen erinnert. Zusammen mit der Prozessautomatisierung und den teamweiten Erkenntnissen wirst du nie wieder den Ball fallen lassen.

Die CRM-Herausforderungen für kleine Unternehmen

Jetzt kannst du erkennen, wie CRM dein kleines Unternehmen verändern könnte. Aber was sind die Herausforderungen? Welches sind die Fallstricke?

Dein derzeitiges “System” funktioniert gut

Wenn dein manuelles System gut funktioniert, warum solltest du es ändern? Aber sieh dir an, womit du jonglierst:

  • Ein E-Mail-Postfach
  • Tabellenkalkulationen
  • Word-Dokumente
  • Notizbücher
  • Notizzettel
  • Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen

Es wird geschätzt, dass ein Vertriebsmitarbeiter ohne CRM nur 35 % seiner Zeit mit dem Verkaufen verbringt. Der Rest entfällt auf Verwaltung, Vorbereitung von Besprechungen, Recherche und das Springen zwischen Plattformen und Anwendungen. Im Gegensatz dazu ist ein CRM-System eine zentralisierte Arbeitsplattform. Es speichert und verwaltet alle Daten, die dein Vertriebsteam benötigt, an einem Ort. Der Unterschied ist wie Tag und Nacht.

Ja, aber kann ich es mir auch leisten?

Fast sicher, denn CRM wird pro Benutzer abgerechnet. Cloud-CRM ist am besten für kleine Unternehmen geeignet und ein sehr erschwinglicher Einstieg in CRM. Wenn du eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführst, wirst du feststellen, dass sich CRM mehr als rechnet. Konzentriere dich auf den Wert, den Return on Investment, den du erzielen wirst.

Wie du CRM in deinem kleinen Unternehmen einführst

Der Mensch ist von Natur aus resistent gegen Veränderungen. Die Einführung von CRM ist also nicht ganz unproblematisch. Im Folgenden findest du  jedoch einige gute Tipps, die sicherstellen, dass deine CRM-Einführung reibungslos verläuft.

  • Kommuniziere die Vorteile – Zeige, wie CRM den Nutzern hilft und ihnen das Leben erleichtert.
  • Beziehe dein Team in die CRM-Auswahl mit ein – Wenn du die engere Auswahl getroffen hast, lass die Benutzer an der endgültigen Auswahl mitwirken. So schaffst du ein Gefühl der Eigenverantwortung und erhöhst die Wahrscheinlichkeit der Akzeptanz.
  • Stelle die CRM-Äquivalente deiner aktuellen Prozesse dar – Zeige deinen Benutzern, wie CRM funktioniert, um dein aktuelles System zu ersetzen.

Wie man mit CRM anfängt

Der nächste Schritt besteht darin, das Feld der CRM-Anbieter einzugrenzen. Für kleine Unternehmen ist eine cloudbasierte CRM-Lösung unbestritten die beste Option. Diese sind erschwinglich, einfach zu implementieren und können mit dem Wachstum deines Unternehmens Schritt halten.

Fazit

Kleine Unternehmen können mit CRM erhebliche Gewinne erzielen. Ja, am Anfang mag es wie ein Overkill erscheinen. Aber wenn du einmal mit CRM angefangen hast, wirst du auf keinen Fall zu einem manuellen System mit Tabellenkalkulationen, Word-Dokumenten, gekritzelten Notizen und Gedächtnis zurückkehren. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie CRM die besonderen Bedingungen deines kleinen Unternehmens erfüllen kann, kontaktiere uns. Wir sind die Cloud-CRM-Experten für kleine Unternehmen.

Artikel | Artikel
Sep 25, 2021

Team Samdock

More from this category: