4 Top Tools, die du in dein CRM System integrieren solltest

4 Top Tools, die du in dein CRM System integrieren solltest

Wenn CRM eines auszeichnet, dann ist es die Möglichkeit für Integrationen. CRM kennt die Realität der heutigen Geschäftswelt. Und diese dreht sich nunmal um die Vernetzung unterschiedlicher Plattformen und Anwendungen. Hier besprechen wir die Top 4 Tools, die du unbedingt in dein CRM-System integrieren solltest. 

Was du in diesem Artikel lernen kannst

  • Warum dein kleines Unternehmen CRM braucht
  • Was man mit CRM erreichen kann
  • Die wichtigsten Vorteile von CRM für kleine Unternehmen
  • Die 4 wichtigsten Tools zur Integration mit CRM 
  • Die Vorteile der CRM-Integration

Warum dein kleines Unternehmen ein CRM braucht

Wenn sich ein Unternehmen entwickelt, wird es immer komplexer. Durch diesen Prozess ist es fast unvermeidlich, dass die Kundenzufriedenheit darunter leidet. Aber das muss nicht unbedingt der Fall sein.

Mit CRM hast du die Möglichkeit zu wachsen und gleichzeitig deine Kunden zufrieden zu stellen. Dies geschieht durch die Automatisierung von Arbeitsabläufen und die Verbesserung der Kundenzufriedenheit durch erhöhte Produktivität und verbesserte Kundenerfahrung. Dabei sind die drei wichtigsten Vorteile für kleine Unternehmen:

  1. Verbesserte, datengesteuerte Geschäftsentscheidungen
  2. Verbesserte Geschäftsstrategie
  3. Zielgerichtete Kommunikation

Fügst du dann noch die Integrationen hinzu, hast du einen zentralen Knotenpunkt, der all deine Daten, inklusive derer auf anderen Plattformen, einbezieht.

Was lässt sich mit CRM erreichen?

Eine wichtige Frage, auf die es eine relativ simple Antwort gibt: Mit CRM lassen sich beinahe alle unternehmensbezogenen Maßnahmen verbessern. Dies liegt nicht zuletzt am Pipeline-Management sowie an einem optimierten Kontaktmanagement, welches jeden einzelnen Fortschritt dokumentiert. Folgende Fähigkeiten kannst du von einem CRM erwarten:

  • Lead- und Kundenverfolgung
  • Bereitstellung von Pipeline-Metriken
  • Generieren von aufschlussreichen Berichten 
  • Lead-Bewertung 
  • Beschleunigung der Vertriebspipeline 
  • Reduzieren der manuellen Weitergabe von Dateien
  • Integrationen mit den bestehenden Apps, einschließlich E-Mails

Die Vorteile von CRM für kleine Unternehmen

Business Kontakte: Vertriebsmitarbeiter sind ständig damit beschäftigt, Menschen auf Messen, Ausstellungen und bei Betriebsbesichtigungen zu treffen. Dadurch entstehen Leads, die auch Nachbearbeitet werden sollten. Es ist sinnvoll, all diese Kontakte online gespeichert zu haben, anstatt sie nur schnell auf die Rückseite von Umschlägen zu kritzeln.

Pipeline Management: Eine angemessene Verwaltung deiner Vertriebspipeline ist entscheidend für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens. Es ist ratsam, die Leads genau im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass sie warmgehalten und schließlich in Kunden umgewandelt werden. Genauso wichtig ist es aber, das Geschäft am Laufen zu halten und Verkäufe zu antizipieren, bevor diese stattfinden. Hier kommt CRM ins Spiel, mit welchem du jeden Schritt verfolgen und aufschlussreiche Übersichten erstellen kannst.

Onboarding: CRM eignet sich hervorragend für das Onboarding von Neukunden. Die Automatisierung kann das Versenden von Willkommensnachrichten und Informationen über nützliche Links beinhalten.

Erstellen von Berichten: Der größte Vorteil von CRM ist, dass sich alle möglichen Berichte erstellen lassen. Diese Berichte sind eine großartige Methode, um die gesammelten Kundendaten zu nutzen und Rückschlüsse darauf zu ziehen, welche Prozesse gut funktionieren und welche noch vermehrt Aufmerksamkeit erfordern.

Die 4 wichtigsten Tools zur Integration in deine CRM-Lösung

Tool 1 – Vertrieb und Marketing

Die Führung deines Vertriebsteams muss einiges planen, um so effizient und produktiv wie möglich zu sein. Ob es sich dabei um Schulungen, Strategiesitzungen oder Bootcamps handelt, der Prozess lässt sich mit einer CRM-Integration wesentlich reibungsloser gestalten. Aus diesem Grund ist das erste unserer Top-4-Tools Vertriebs- und Marketinganwendungen.

Damit lässt sich ein zentraler Ort schaffen, an dem sich Vertrieb und Marketing treffen können, um besser zu planen. Mit einem Hub im CRM kann man die Aktivitäten der beiden Abteilungen koordinieren, um:

  • Die Effizienz zu verbessern
  • reibungslosere und logische Arbeitsabläufe zu schaffen
  • die Ausführung von Aufgaben zu verbessern

Tool 2 – Kommunikation und Zeitplanung

Bei allen Formen der Kommunikation kommt es auf das Timing an, um wirklich effektiv zu sein. Ohne einen Überblick über Kalenderereignisse kann es leicht zu potenziellen Terminkonflikten kommen. Wenn Kommunikation und Terminplanung in CRM integriert sind, können du und deine Teamleiter Terminkonflikte ganz einfach verhindern. Dies erhöht das Vertrauen in die Kundenkommunikation und verbessert die Konversionsraten.

Denn letztendlich dreht sich ein Großteil des Geschäftslebens um deinen Kalender. Daher ist es sinnvoll, Google und Outlook in das CRM-System zu integrieren.

Tool 3 – E-Commerce

Das exponentielle Wachstum im E-Commerce hat den Umsatz in die Höhe schnellen lassen und neue Märkte erschlossen. Doch das hat seinen Preis. Auch die Kundenerwartungen sind rasant gestiegen. Positive Kundenerlebnisse und Kundenzufriedenheit sind inzwischen eine selbstverständliche Anforderung.

Hier kommt CRM ins Spiel, um die Lücke zwischen reibungslosen Geschäftsprozessen und Kundenerlebnis zu schließen. Die Automatisierung von Arbeitsabläufen beseitigt Verzögerungen im Kaufprozess und Störungen, die sich auf das Kundenerlebnis auswirken. Durch die Automatisierung von E-Commerce-Workflows lassen sich der Kundendienst, die Bestandsplanung und die Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Tool 4 – Social Media

In der heutigen hypervernetzten Welt gab es wohl noch nie einen wichtigeren Vertriebskanal als Social Media. Die Integration und Automatisierung deiner Social-Media-Präsenz in dein CRM-System ist heutzutage also ein absolutes Muss.

Dies geht jedoch weit über das Planen von Beiträgen hinaus. Das CRM kann für das Marketing, die Protokollierung von Kundeninteraktionen, die Verkaufsförderung und die Generierung von Leads genutzt werden. Es funktioniert also als Kommandozentrale für deine Marketingstrategie über alle Kanäle hinweg, einschließlich Facebook, Instagram und LinkedIn.

Die Vorteile von CRM Integration

Es ergeben sich zahlreiche Vorteile aus der CRM-Integration. Zu den bisher noch nicht erwähnten gehören:

  • Verbesserter Kundenservice: Der technikaffine Kunde von heute entscheidet sich dafür, Beschwerden zu äußern oder online um Hilfe zu bitten und das hauptsächlich über soziale Medien. Mit einer Integration ist es viel einfacher, den Überblick zu behalten und auf Beiträge zu reagieren. Dadurch hast du die Möglichkeit, schnelle Lösungen anzubieten und gleichzeitig den Kundenservice zu verbessern.
  • Verbessertes Lead-Management: Sobald ein Lead per Telefon, E-Mail, in einem Meeting oder über soziale Medien gewonnen wurde, muss er gepflegt werden. Mit CRM lassen sich Marketing sowie Vertrieb besser verbinden. Außerderm wird dadurch sichergestellt, dass die personalisierte Kundenerfahrung zu deutlich verbesserten Lead-Konversionsraten führt.
  • Genauere Informationen: Analytische Daten sind unerlässlich, um Kunden zu verstehen und ihnen mehr verkaufen zu können.

Fazit

Kleine Unternehmen entwickeln sich mit einer Mix-and-Match-Sammlung von Tools, um ihr Geschäft zu betreiben. In der Regel geschieht dies aus finanziellen, praktischen und traditionellen Gründen. Der Versuch, Plattformen und Anwendungen zusammenzuschweißen, wird jedoch immer eine Herausforderung sein und verläuft selten reibungslos.

Allein aus diesem Grund sollten kleine Unternehmen in CRM investieren, um ihre Kundendaten auf einer umfassenden Plattform sinnvoll zu nutzen. Der günstigste Weg ist dabei ein cloudbasiertes CRM. Für mehr Informationen wende dich gerne an unser Support-Team. Unser cloudbasiertes CRM arbeitet übrigens mit Zapier und ermöglicht es dir dadurch, über 3000 Tools mit dem System zu integrieren.

Artikel | Artikel
Sep 25, 2021

Team Samdock

More from this category: